Hexan

Strukturformel von Hexan

Synonyme: n-Hexan
CAS-Nummer: 110-54-3
Chemische Formel: C6H14
Molare Masse: 86.18 g/mol
Aussehen: Farblose Flüssigkeit
Aggregatzustand: flüssig
Dichte: 0.659 g/cm³ (20 °C)
Schmelzpunkt: -95 °C
Siedepunkt: 68.7 °C
Löslichkeit in Wasser: Unlöslich
Löslichkeit in organischen Lösungsmitteln: Löslich
Säure (pKa): ~45.0 (pKa der konjugierten Säure)
Brechungsindex (nD): 1.3759 (20 °C)
Molekulare Form: Kettenförmig
Dipolmoment: 0 D (nonpolar)
H- und P-Sätze: H304, H315, H336, H361, H373, P210, P261, P280, P301+P310, P305+P351+P338, P310
Toxikologische Daten: LD50 (oral, Ratte) = 2050 mg/kg; LD50 (dermal, Kaninchen) = >7940 mg/kg

Inhalt

Eigenschaften von Hexan

Hexan ist ein aliphatischer, gesättigter Kohlenwasserstoff mit der chemischen Formel C6H14. Es ist eine klare, farblose Flüssigkeit mit einer charakteristischen Geruchsschwelle, die als süßlich wahrgenommen wird. Hexan liegt bei Raumtemperatur in flüssiger Form vor und besitzt eine geringe Polarität, was es zu einem ausgezeichneten Lösungsmittel für nicht-polare Verbindungen macht. Eine besondere Eigenschaft von Hexan ist seine Fähigkeit zur Bildung von Hexameren, sechsgliedrigen Ringstrukturen aus Hexanmolekülen, die in der Gasphase existieren.

Verwendungen von Hexan

Extraktion von Pflanzenölen

Hexan wird in der Lebensmittelindustrie zur Extraktion von Pflanzenölen aus Samen und Nüssen verwendet. Durch seinen geringen Siedepunkt kann Hexan leicht verdampfen und hinterlässt das extrahierte Öl nahezu rückstandsfrei. Diese Methode ermöglicht eine effiziente Gewinnung von hochwertigen Pflanzenölen, die in der Lebensmittelherstellung und anderen Industriezweigen Verwendung finden.

Herstellung von Schuhkleber

Ein ungewöhnlicher, aber wichtiger Anwendungsbereich für Hexan ist die Herstellung von Schuhklebern und anderen Klebstoffen. Aufgrund seiner guten Lösungseigenschaften wird Hexan verwendet, um die Inhaltsstoffe in den Klebstoffen zu lösen und eine homogene Mischung zu erhalten. Nach dem Auftragen verdunstet das Hexan, wodurch der Klebstoff aushärtet und feste Verbindungen ermöglicht.

Reinigung von Präzisionsinstrumenten

Hexan wird in einigen Fällen zur Reinigung von Präzisionsinstrumenten wie optischen Linsen und empfindlichen mechanischen Teilen verwendet. Seine niedrige Oberflächenspannung und hohe Verdunstungsrate machen es effektiv, Verunreinigungen zu entfernen, ohne Rückstände zu hinterlassen.

Entfetten von Teilen

Die industrielle Reinigung und Entfettung von Teilen ist eine weitere wichtige Verwendung von Hexan. Es hilft dabei, Fett, Öl und Schmutz von Bauteilen zu entfernen, bevor diese weiterverarbeitet oder montiert werden. Diese Reinigung ist insbesondere in der Elektronik-, Automobil- und Luftfahrtindustrie von großer Bedeutung.

Bestandteil von Kraftstoffgemischen

Hexan wird in einigen Fällen als Bestandteil von Kraftstoffgemischen für Motoren verwendet. Es kann die Klopffestigkeit von Benzin erhöhen und somit die Leistung und Effizienz von Verbrennungsmotoren optimieren. Dies wird jedoch aufgrund von Umweltauswirkungen und Sicherheitsaspekten sorgfältig reguliert.

Umweltaspekte

Die Freisetzung von Hexan in die Umwelt kann negative Auswirkungen haben. Daher ist eine ordnungsgemäße Handhabung, Lagerung und Entsorgung von Hexan wichtig, um Umweltschäden zu minimieren.

Sicherheitsaspekte

Hexan ist leicht entflammbar und bildet explosive Dampf-Luft-Gemische. Der Umgang mit Hexan erfordert besondere Vorsichtsmaßnahmen, wie gut belüftete Arbeitsbereiche, das Vermeiden von offenen Flammen und Funken sowie das Tragen von Schutzkleidung und persönlicher Schutzausrüstung. Kontakt mit Haut und Augen sollte vermieden werden, da Hexan reizend wirken kann.

Inhalt

Weitere Chemikalien

Ionische Strukturformel von Calciumcarbonat

Calciumcarbonat

Synonyme: Calciumcarbonat, Kalziumkarbonat, kohlensaurer Kalk, Kreide, E 170
CAS-Nummer: 471-34-1 (wasserfrei), 13397-26-7 (Calcit)
Chemische Formel: CaCO3
Molare Masse: 100,09 g/mol
Aussehen: weißer, kristalliner und geruchloser Feststoff
Aggregatzustand: fest
Dichte: 2,71 g/cm³ (Calcit), 2,93 g/cm³ (Aragonit)
Schmelzpunkt: >825 °C (Zersetzung)
Löslichkeit in Wasser: praktisch unlöslich in Wasser (14 mg/l bei 20 °C)
Löslichkeit in organischen Lösungsmitteln: unlöslich
Toxikologische Daten: 6450 mg·kg−1 (LD50, Ratte, oral)

Strukturformel von 2-Propanol

2-Propanol

Synonyme: 2-Propanol, Isopropanol, Isopropylalkohol, IPA
CAS-Nummer: 67-63-0
Chemische Formel: C3H8O
Molare Masse: 60.10 g/mol
Aussehen: Farblose Flüssigkeit mit charakteristischem Geruch
Aggregatzustand: flüssig
Dichte: 0.786 g/cm³ (20 °C)
Schmelzpunkt: -89.5 °C
Siedepunkt: 82.5 °C
Löslichkeit in Wasser: Mischbar in allen Verhältnissen
Löslichkeit in organischen Lösungsmitteln: Löslich
Säure (pKa): ~16.5 (pKa von (CH3)2CHOH2+)
Brechungsindex (nD): 1.3776 (20 °C)
Molekulare Form: Kettenförmig
Dipolmoment: 1.66 D (gas)
H- und P-Sätze: H225, H319, H336, H361, H373, P210, P261, P280, P305+P351+P338, P313
Toxikologische Daten: LD50 (oral, Ratte) = 5045 mg/kg; LD50 (dermal, Kaninchen) = 12800 mg/kg

Strukturformel von Natriumcarbonat

Natriumcarbonat

Synonyme: Natriumkarbonat, Soda, calciniertes Soda, Soda-Asche, kohlensaures Natron, Dinatriumcarbonat, Kristallsoda, Mineral Soda, E 500
CAS-Nummer: 497-19-8 (wasserfrei), 24551-51-7 (Hydrat allgemein), 5968-11-6 (Monohydrat), 6132-02-1 (Decahydrat)
Chemische Formel: Na2CO3
Molare Masse: 105,99 g/mol
Aussehen: farbloses kristallines Pulver
Aggregatzustand: fest
Dichte: 2,53 g/cm³ (wasserfrei)
Schmelzpunkt: 854 °C
Siedepunkt: 1600 °C (Zersetzung)
Löslichkeit in Wasser: gut in Wasser löslich (217 g/l bei 20 °C)
Löslichkeit in organischen Lösungsmitteln: unlöslich
H- und P-Sätze: H319. P264. P280. P305+P351+P338. P337+P313.
Toxikologische Daten: LD50: 4090 mg/kg (Ratte, oral)

.

Nach oben scrollen