Kaliumpermanganat (KMnO4)

Strukturformel von Kaliumpermanganat

Synonyme: Kaliummanganat(VII), Condy's Kristalle
CAS-Nummer: 7722-64-7
Chemische Formel: KMnO4
Molare Masse: 158,04 g/mol
Aussehen: tiefviolettes bis schwarzes Kristallpulver
Aggregatzustand: fest
Dichte: 2,70 g/cm³ (bei 20 °C)
Schmelzpunkt: 240 °C (Zersetzung)
Siedepunkt: Zersetzung oberhalb von 380 °C
Löslichkeit in Wasser: gut in Wasser löslich (64 g/100 ml bei 20 °C)
Löslichkeit in organischen Lösungsmitteln: unlöslich
H- und P-Sätze: H272. H314. P220. P280. P305+P351+P338. P310
Toxikologische Daten: LD50: 890 mg/kg (Ratte, oral)

Inhalt

Eigenschaften von Kaliumpermanganat (KMnO4)

Kaliumpermanganat hat die chemische Formel KMnO4. Es handelt sich um tiefviolette bis schwarze Kristalle oder ein feines, violettes Pulver. Kaliumpermanganat ist gut in Wasser löslich und zeichnet sich durch seine starke Oxidationsfähigkeit aus.

Verwendungen von Kaliumpermanganat

Medizinische Anwendungen

Kaliumpermanganat wird in der Medizin zur Wunddesinfektion verwendet. Es kann bei der Behandlung von Hautinfektionen und kleinen Verletzungen eingesetzt werden.

Wasserreinigung

In der Wasserreinigung wird Kaliumpermanganat zur Oxidation von Verunreinigungen und organischen Stoffen verwendet. Es kann zur Klärung von Wasser und zur Beseitigung unerwünschter Gerüche eingesetzt werden.

Umweltaspekte

Die Entsorgung von Kaliumpermanganat erfordert besondere Vorsicht, da es ein starkes Oxidationsmittel ist und Umweltauswirkungen haben kann. Es sollte gemäß den örtlichen Vorschriften und Richtlinien ordnungsgemäß entsorgt werden.

Sicherheitsaspekte

Kaliumpermanganat kann Haut und Schleimhäute reizen. Der Kontakt mit der Haut oder den Augen sollte vermieden werden, und beim Umgang mit Kaliumpermanganat sollten Schutzmaßnahmen wie geeignete Schutzausrüstung und Sicherheitsvorkehrungen beachtet werden.

Inhalt

Weitere Chemikalien

Strukturformel von Phenylalanin

Phenylalanin (Phe, F)

Synonyme: 2-Amino-3-phenylpropansäure

CAS-Nummer: 63-91-2

Chemische Formel: C9H11NO2

Molare Masse: 165,19 g/mol

Aussehen: weißes kristallines Pulver

Aggregatzustand: fest

Dichte: 1,217 g/cm³

Schmelzpunkt: 285–288 °C

Siedepunkt: Kein spezifischer Siedepunkt

Löslichkeit in Wasser: schlecht löslich in Wasser

Löslichkeit in organischen Lösungsmitteln: gut löslich in organischen Lösungsmitteln

pKa-Werte: α-Carboxylgruppe (pKa1) = 2,20, α-Aminogruppe (pKa2) = 9,31

H- und P-Sätze: H: Keine relevanten H-Sätze, P: Keine relevanten P-Sätze

Strukturformel von Pentan

Pentan

Synonyme: n-Pentan
CAS-Nummer: 109-66-0
Chemische Formel: C5H12
Molare Masse: 72.15 g/mol
Aussehen: Farblose Flüssigkeit
Aggregatzustand: flüssig
Dichte: 0.626 g/cm³ (20 °C)
Schmelzpunkt: -130.0 °C
Siedepunkt: 36.1 °C
Löslichkeit in Wasser: Unlöslich
Löslichkeit in organischen Lösungsmitteln: Löslich
Säure (pKa): ~45.0 (pKa der konjugierten Säure)
Brechungsindex (nD): 1.3572 (20 °C)
Molekulare Form: Kettenförmig
Dipolmoment: 0 D (nonpolar)
H- und P-Sätze: H304, H315, H336, H361, H373, P210, P261, P280, P301+P310, P331, P405, P501
Toxikologische Daten: LD50 (oral, Ratte) = 2950 mg/kg; LD50 (dermal, Kaninchen) = >7940 mg/kg

Strukturformel von Magnesiumsulfat

Magnesiumsulfat (MgSO4)

Synonyme: Bittersalz, Magnesium sulfate
CAS-Nummer: 7487-88-9 (wasserfrei), 10034-99-8 (Heptahydrat)
Chemische Formel: MgSO4
Molare Masse: 120,37 g/mol (wasserfrei)
Aussehen: farbloses bis weißes kristallines Pulver oder Kristalle
Aggregatzustand: fest (wasserfrei)
Dichte: 2,66 g/cm³ (bei 20 °C, wasserfrei)
Schmelzpunkt: 1124 °C (wasserfrei)
Siedepunkt: Zersetzung oberhalb von 1500 °C
Löslichkeit in Wasser: gut in Wasser löslich (70,6 g/100 ml bei 20 °C)
Löslichkeit in organischen Lösungsmitteln: unlöslich
H- und P-Sätze: H319. P264. P280. P305+P351+P338. P337+P313
Toxikologische Daten: LD50: >2000 mg/kg (Ratte, oral)

Nach oben scrollen