Magnesiumhydroxid (Mg(OH)2)

Strukturformel von Magnesiumhydroxid

Synonyme: Magnesia, Milch von Magnesia
CAS-Nummer: 1309-42-8
Chemische Formel: Mg(OH)2
Molare Masse: 58,32 g/mol
Aussehen: weißes Pulver
Aggregatzustand: fest bei Raumtemperatur
Dichte: 2,36 g/cm³ (bei 20 °C)
Schmelzpunkt: 350 °C (Zersetzung)
Löslichkeit in Wasser: schlecht löslich in Wasser
Löslichkeit in organischen Lösungsmitteln: unlöslich in organischen Lösungsmitteln
Säure (pKa): 11,20 für Hydroxid-Ion (OH-)
H- und P-Sätze: H: 315, 319, P: 261, 280, 305+351+338, 304+340, 332+313

Inhalt

Eigenschaften von Magnesiumhydroxid (Mg(OH)2)

Magnesiumhydroxid, auch als Magnesia oder Milch von Magnesia bezeichnet, hat die chemische Formel Mg(OH)2. Es liegt in Form eines weißen Pulvers oder festen Materials vor und ist bei Raumtemperatur fest. Magnesiumhydroxid ist praktisch unlöslich in Wasser.

Verwendungen von Magnesiumhydroxid

Medizinische Anwendungen

Magnesiumhydroxid wird in der Medizin als Antazidum zur Behandlung von Sodbrennen und Magenproblemen eingesetzt. Es neutralisiert Magensäure und lindert Magenbeschwerden.

Feuerhemmende Materialien

Magnesiumhydroxid wird in feuerhemmenden Materialien verwendet, da es bei hohen Temperaturen Wasserdampf abgibt, der die Ausbreitung von Feuer verhindert. Es wird in Kunststoffen, Kabeln und anderen Produkten eingesetzt.

Umweltschutz

In einigen Umweltschutzanwendungen wird Magnesiumhydroxid zur Neutralisierung von sauren Abwässern und zur pH-Regulierung verwendet.

Umweltaspekte

Die Entsorgung von Magnesiumhydroxid erfordert besondere Vorsicht, um Umweltauswirkungen zu minimieren. Es sollte gemäß örtlicher Vorschriften und Richtlinien ordnungsgemäß entsorgt werden.

Sicherheitsaspekte

Magnesiumhydroxid gilt als sicher, wenn es gemäß den Anweisungen verwendet wird. Bei der Handhabung sollten jedoch grundlegende Sicherheitsvorkehrungen wie das Vermeiden von Hautkontakt und die Verwendung von Schutzausrüstung beachtet werden.

Inhalt

Weitere Chemikalien

Strukturformel von Methionin

Methionin (Met, M)

Synonyme: 2-Amino-4-(methylthio)butansäure

CAS-Nummer: 63-68-3

Chemische Formel: C5H11NO2S

Molare Masse: 149,21 g/mol

Aussehen: weiße bis leicht gelbliche Kristalle oder Pulver

Aggregatzustand: fest

Dichte: 1,340 g/cm³

Schmelzpunkt: 281–282 °C

Siedepunkt: Kein spezifischer Siedepunkt

Löslichkeit in Wasser: schlecht löslich in Wasser

Löslichkeit in organischen Lösungsmitteln: gut löslich in organischen Lösungsmitteln

pKa-Werte: α-Carboxylgruppe (pKa1) = 2,28, α-Aminogruppe (pKa2) = 9,21

H- und P-Sätze: H: Keine relevanten H-Sätze, P: Keine relevanten P-Sätze

Strukturformeln von o-, m- und p-Xylol

Xylol (Xylen)

Synonyme: Dimethylbenzol
CAS-Nummer: 1330-20-7
Chemische Formel: C8H10
Molare Masse: 106.17 g/mol
Aussehen: Farblose Flüssigkeit mit charakteristischem Geruch
Aggregatzustand: flüssig
Dichte: 0.87 g/cm³ (20 °C)
Schmelzpunkt: -47.8 °C
Siedepunkt: 138-144 °C
Löslichkeit in Wasser: Geringe Mischbarkeit
Löslichkeit in organischen Lösungsmitteln: Löslich
Säure (pKa): ~40.0 (pKa der konjugierten Säure)
Brechungsindex (nD): 1.4964 (20 °C)
Molekulare Form: Substituiertes Benzol
Dipolmoment: 0.27 D (gas)
H- und P-Sätze: H302, H312, H332, H315, H319, H335, H351, H361, H370, H373, P261, P280, P305+P351+P338, P308+P313
Toxikologische Daten: LD50 (oral, Ratte) = 4300 mg/kg; LD50 (dermal, Kaninchen) = 2000 mg/kg

Strukturformel von Borsäure

Borsäure (H3BO3)

Synonyme: 2-Hydroxypropansäure
CAS-Nummer: 50-21-5
Chemische Formel: C3H6O3
Molare Masse: 90,08 g/mol
Aussehen: farblose bis gelbliche Flüssigkeit
Aggregatzustand: flüssig
Dichte: ca. 1,21 g/cm³
Schmelzpunkt: ca. 16,8 °C
Siedepunkt: 122-135 °C
Löslichkeit in Wasser: mischbar mit Wasser
Löslichkeit in organischen Lösungsmitteln: gut löslich in Ethanol, Methanol
Säure (pKa): pKa1 = 3,86, pKa2 = 4,78
H- und P-Sätze: H: 319, P: 305+351+338

Nach oben scrollen