Pentan

Strukturformel von Pentan

Synonyme: n-Pentan
CAS-Nummer: 109-66-0
Chemische Formel: C5H12
Molare Masse: 72.15 g/mol
Aussehen: Farblose Flüssigkeit
Aggregatzustand: flüssig
Dichte: 0.626 g/cm³ (20 °C)
Schmelzpunkt: -130.0 °C
Siedepunkt: 36.1 °C
Löslichkeit in Wasser: Unlöslich
Löslichkeit in organischen Lösungsmitteln: Löslich
Säure (pKa): ~45.0 (pKa der konjugierten Säure)
Brechungsindex (nD): 1.3572 (20 °C)
Molekulare Form: Kettenförmig
Dipolmoment: 0 D (nonpolar)
H- und P-Sätze: H304, H315, H336, H361, H373, P210, P261, P280, P301+P310, P331, P405, P501
Toxikologische Daten: LD50 (oral, Ratte) = 2950 mg/kg; LD50 (dermal, Kaninchen) = >7940 mg/kg

Inhalt

Eigenschaften von Pentan

Pentan ist eine farblose, flüchtige Flüssigkeit mit der chemischen Formel C5H12. Es gehört zur Gruppe der Alkane und besteht aus einer linearen Kette von fünf Kohlenstoffatomen. Pentan ist ein leicht entzündlicher Stoff, der bei Raumtemperatur verdampft und einen charakteristischen Benzinartigen Geruch aufweist. Es besitzt eine geringe Polarität aufgrund seiner unpolaren Kohlenwasserstoffstruktur.

Verwendungen von Pentan

Isolationsmaterial

Pentan wird als Treibmittel in der Herstellung von Polyurethanschaumstoffen verwendet. Bei der Herstellung von Dämmstoffen und Isolationsmaterialien sorgt Pentan dafür, dass der Schaum aushärtet und die gewünschte Struktur erhält. Es wird auch in der Verpackungsindustrie für expandierende Schaumstoffverpackungen eingesetzt.

Reinigungsmittel

Als leicht flüchtiger und entzündlicher Stoff wird Pentan in Reinigungsprodukten wie Spraydosen und Lösungsmitteln eingesetzt. Es kann Fette, Öle und Rückstände effektiv lösen und entfernen, weshalb es in der industriellen Reinigung sowie in Haushaltsreinigern Verwendung findet.

Labortechnik

Pentan wird in Laboren als Lösungsmittel für die Extraktion von Verbindungen aus Proben verwendet. Es ist besonders nützlich, um nicht-polare Substanzen aus verschiedenen Materialien zu extrahieren. Pentan wird auch bei der Gaschromatographie als Trägergas oder als Referenzsubstanz für Retentionszeiten verwendet.

Chemische Synthese

In der chemischen Industrie kann Pentan als Reaktionsmedium für verschiedene Synthesen dienen. Es wird oft als Lösungsmittel für organische Reaktionen eingesetzt, um Substanzen zu mischen und zu lösen, wodurch die Reaktionsbedingungen optimiert werden.

Umweltaspekte

Die unsachgemäße Entsorgung von Pentan kann zu Luftverschmutzung und Bodenkontamination führen. Es ist wichtig, Pentan gemäß den Umweltauflagen zu handhaben und zu entsorgen, um negative Umweltauswirkungen zu minimieren.

Sicherheitsaspekte

Aufgrund seiner Entzündbarkeit erfordert der Umgang mit Pentan besondere Vorsichtsmaßnahmen. Offenes Feuer, Funken und Rauchen sollten vermieden werden, da Pentan leicht entzündlich ist. Gut belüftete Arbeitsbereiche sind wichtig, um eine Ansammlung entzündlicher Dämpfe zu verhindern. Schutzkleidung und Schutzausrüstung wie Handschuhe und Schutzbrillen sollten getragen werden, um das Risiko von Hautkontakt zu minimieren.

Inhalt

Weitere Chemikalien

Strukturformel von Tyrosin

Tyrosin (Tyr, Y)

Synonyme: 2-Amino-3-(4-hydroxyphenyl)propanoic acid

CAS-Nummer: 60-18-4

Chemische Formel: C9H11NO3

Molare Masse: 181,19 g/mol

Aussehen: weißes bis leicht gelbliches kristallines Pulver

Aggregatzustand: fest

Dichte: 1,375 g/cm³

Schmelzpunkt: 343–345 °C

Siedepunkt: Kein spezifischer Siedepunkt

Löslichkeit in Wasser: schlecht löslich in Wasser

Löslichkeit in organischen Lösungsmitteln: gut löslich in organischen Lösungsmitteln

pKa-Werte: α-Carboxylgruppe (pKa1) = 2,24, α-Aminogruppe (pKa2) = 9,11, Phenolgruppe (pKa3) = 10,46

H- und P-Sätze: H: Keine relevanten H-Sätze, P: Keine relevanten P-Sätze

Strukturformel von Essigsäure

Essigsäure (EtCOOH)

Synonyme: Ethansäure
CAS-Nummer: 64-19-7
Chemische Formel: C2H4O2
Molare Masse: 60,05 g/mol
Aussehen: farblose Flüssigkeit
Aggregatzustand: flüssig
Dichte: ca. 1,05 g/cm³
Siedepunkt: 118-119 °C
Löslichkeit in Wasser: mischbar mit Wasser
Löslichkeit in organischen Lösungsmitteln: löslich in den meisten organischen Lösungsmitteln
Säure (pKa): pKa = 4,76
H- und P-Sätze: H: 314, P: 260-280-305+351+338

Strukturformel von Magnesiumsulfat

Magnesiumsulfat (MgSO4)

Synonyme: Bittersalz, Magnesium sulfate
CAS-Nummer: 7487-88-9 (wasserfrei), 10034-99-8 (Heptahydrat)
Chemische Formel: MgSO4
Molare Masse: 120,37 g/mol (wasserfrei)
Aussehen: farbloses bis weißes kristallines Pulver oder Kristalle
Aggregatzustand: fest (wasserfrei)
Dichte: 2,66 g/cm³ (bei 20 °C, wasserfrei)
Schmelzpunkt: 1124 °C (wasserfrei)
Siedepunkt: Zersetzung oberhalb von 1500 °C
Löslichkeit in Wasser: gut in Wasser löslich (70,6 g/100 ml bei 20 °C)
Löslichkeit in organischen Lösungsmitteln: unlöslich
H- und P-Sätze: H319. P264. P280. P305+P351+P338. P337+P313
Toxikologische Daten: LD50: >2000 mg/kg (Ratte, oral)

Nach oben scrollen