Propionsäure

Strukturformel von Propionsäure

Synonyme: Propansäure
CAS-Nummer: 79-09-4
Chemische Formel: C3H6O2
Molare Masse: 74,08 g/mol
Aussehen: farblose bis gelbliche Flüssigkeit
Aggregatzustand: flüssig
Dichte: ca. 0,993 g/cm³
Schmelzpunkt: -20,8 °C
Siedepunkt: 141,1 °C
Löslichkeit in Wasser: mischbar mit Wasser
Löslichkeit in organischen Lösungsmitteln: löslich in vielen organischen Lösungsmitteln
Säure (pKa): pKa = 4,87
H- und P-Sätze: H: 303, P: 305+351+338

Inhalt

Eigenschaften von Propionsäure

Propionsäure, chemisch C3H6O2, ist eine kurzkettige, aliphatische Carbonsäure. Sie ist farblos, hat einen stechenden Geruch nach Essig und ist in Wasser löslich. Propionsäure kommt natürlich in einigen Lebensmitteln vor.

Verwendungen von Propionsäure

Lebensmittelkonservierung

Propionsäure wird als Konservierungsmittel in Backwaren eingesetzt, um das Wachstum von Schimmel und Bakterien zu hemmen. Sie trägt zur Verlängerung der Haltbarkeit von Brot und anderen Backwaren bei.

Tierfutter

Propionsäure kann als Zusatzstoff in Tierfutter verwendet werden, um die Haltbarkeit des Futters zu erhöhen und das Wachstum von schädlichen Mikroorganismen zu verhindern. Sie trägt zur Tiergesundheit bei.

Chemische Industrie

Propionsäure findet Anwendung in der chemischen Industrie als Zwischenprodukt zur Herstellung von anderen chemischen Verbindungen. Sie wird auch zur Synthese von Kunststoffen und pharmazeutischen Produkten verwendet.

Umweltaspekte

Die Verwendung von Propionsäure in Lebensmitteln und Tierfutter hat in der Regel geringe Umweltauswirkungen. Dennoch ist eine ordnungsgemäße Entsorgung von Produkten, die Propionsäure enthalten, wichtig.

Sicherheitsaspekte

Propionsäure gilt in der Anwendung als sicher. Dennoch kann direkter Haut- und Augenkontakt zu Reizungen führen. Bei der Handhabung ist angemessene Schutzkleidung zu tragen.

Inhalt

Weitere Chemikalien

Strukturformel von Magnesiumcarbonat

Magnesiumcarbonat (MgCO3)

Synonyme: Magnesite, Magnesium(II) carbonate
CAS-Nummer: 546-93-0
Chemische Formel: MgCO3
Molare Masse: 84,32 g/mol
Aussehen: weißes Pulver oder festes Material
Aggregatzustand: fest bei Raumtemperatur
Schmelzpunkt: Zersetzung bei Erhitzung
Löslichkeit in Wasser: sehr gering löslich in Wasser
Löslichkeit in organischen Lösungsmitteln: unlöslich in organischen Lösungsmitteln
pKa: ca. 6-7 (Konjugierte Säure: Hydrogencarbonat-Ion, HCO3)
H- und P-Sätze: H: 315, 319, 335, P: 261, 280, 305+351+338, 304+340, 332+313

Strukturformel von Dimethylformamid (DMF)

Dimethylformamid (DMF)

Synonyme: N,N-Dimethylformamid
CAS-Nummer: 68-12-2
Chemische Formel: C3H7NO
Molare Masse: 73.10 g/mol
Aussehen: Klare, farblose Flüssigkeit
Aggregatzustand: flüssig
Dichte: 0.944 g/cm³ (20 °C)
Schmelzpunkt: -61.1 °C
Siedepunkt: 153 °C
Löslichkeit in Wasser: Mischbar in allen Verhältnissen
Löslichkeit in organischen Lösungsmitteln: Mischbar
Säure (pKa): ~15.1 (pKa der konjugierten Säure)
Brechungsindex (nD): 1.4309 (20 °C)
Molekulare Form: Kettenförmig
Dipolmoment: 3.82 D (gas)
H- und P-Sätze: H302, H312, H332, H315, H319, H335, H361, H373, P261, P280, P305+P351+P338, P307+P311
Toxikologische Daten: LD50 (oral, Ratte) = 2800 mg/kg; LD50 (dermal, Kaninchen) = >2000 mg/kg

Strukturformel von Diethylenglykol (DEG)

Diethylenglykol (DEG)

Synonyme: 2,2′-Oxydiethanol
CAS-Nummer: 111-46-6
Chemische Formel: C4H10O3
Molare Masse: 106.12 g/mol
Aussehen: Klare, farblose Flüssigkeit mit schwachem Geruch
Aggregatzustand: flüssig
Dichte: 1.118 g/cm³ (20 °C)
Schmelzpunkt: -12.9 °C
Siedepunkt: 245 °C
Löslichkeit in Wasser: Mischbar in allen Verhältnissen
Löslichkeit in organischen Lösungsmitteln: Mischbar
Säure (pKa): ~15.0 (pKa der konjugierten Säure)
Brechungsindex (nD): 1.4470 (20 °C)
Molekulare Form: Kettenförmig
Dipolmoment: 3.16 D (gas)
H- und P-Sätze: H302, H312, H332, H315, H319, H335, H361, H373, P261, P280, P305+P351+P338, P308+P313
Toxikologische Daten: LD50 (oral, Ratte) = 2460 mg/kg; LD50 (dermal, Kaninchen) = >7940 mg/kg

Nach oben scrollen